Archiv

Die tollen Trolle


„Die tollen Trolle“ bringen zwei Kinder, die sich im Wald verlaufen haben, in ernste Gefahr. Doch sie retten sich durch ihren Mut, ihre Ausdauer und die Kraft ihrer Fantasie. Die Trolle sind nicht eigentlich böse, manches an ihnen ist nur komisch. Die Andersartigkeit der Trolle kann gefährlich werden. Wer aber richtig mit ihnen umgeht, kann die Gefahr bannen und das Wilde sogar zähmen.
(Quelle: www.fidula.de)
Drei Musicalaufführungen fanden in der vollen BBS-Aula statt und begeisterten das Publikum.

Und das sagen die Kinder dazu:

Heute haben wir das Musical „Die tollen Trolle“ aufgeführt. Es handelte von zwei Kindern, die sich im Wald verirrten; so ähnlich wie bei Hänsel und Gretel. Eine Gruppe von Trollen nahm die Kinder gefangen und wollte sie auffressen. Die hatten aber die super Idee, die Trolle mit Pfannkuchen abzulenken. Am Schluss ging alles doch noch gut aus.
Es waren viele Eltern, Schulkinder, Kindergartenkinder und Omas und Opas da. Ich sang im Chor in der ersten Reihe und alle haben sehr schön gesungen. Die Trolle sahen sehr lustig und etwas gruselig aus und keiner hatte seinen Text vergessen. Alle Zuschauer haben viel geklatscht und ich freue mich schon sehr auf das nächste Musical!
Eva, 3a

Unser diesjähriges Musical hieß „Die tollen Trolle“. Ich finde, dass wir sehr viel geübt haben und fleißig waren. Die Premiere war der 06.06.2013. Ich war ein Troll. Als troll hieß ich Mini. Am Donnerstag und am Freitag habe ich als Troll gespielt. Am Samstag habe ich im Chor gesungen. Ich war sehr aufgeregt, besonders als Troll. Als es angefangen hat, hat mein Herz wie verrückt geklopft. Die Scheinwerfer haben manchmal geblendet. Dass Tom mit der Perücke hängen geblieben ist, fand ich witzig. Die Lehrerinnen haben viel mitgearbeitet. Das Musical fand ich schön, weil wir ein Saxophon hatten, eine Tanzgruppe und zu guter Letzt die leckeren Pfannkuchen.
David, 3a

Bilder von der Premiere am Donnerstag, 06.06.2013 (Andreas Thull)

Bilder von Freitag, 07.06.2013 (Andrea Koschny)